Polycarbonat

Hinter der Bezeichnung des Polycarbonat verbirgt sich ein Kunststoff, der vielfältig einsetzbar ist und zur Gruppe der sogenannten synthetischen Polymere zählt. Dabei gehört dieser Kunststoff gleichzeitig zur Familie der Polyester, bei denen es sich wiederum um die polymeren Ester der Kohlensäure handelt, die ihrerseits zwei Diole besitzen. Diese Diolen sind zweiwertige Alkohole.

Die Herstellung des Polycarbonat kann zudem auf zwei verschiedenen Wegen erfolgen. Einmal kommt hier die Umesterung in Betracht. Zum anderen kann aber auch eine Polykondensation erfolgen. Dabei gibt es je Verfahren ebenfalls wieder verschiedene Möglichkeiten, wie die Herstellung letzten Endes tatsächlich erfolgen kann.

Polycarbonat

Polycarbonat ist ein chemischer Stoff, der in der Regel amorph ist.

Welche Eigenschaften besitzt das Polycarbonat?

Polycarbonat ist ein chemischer Stoff, der in der Regel amorph ist und dabei einen Kristallitanteil von regelmäßig weniger als 5 % aufweist. Dabei zeichnet sich das hochwertige Polycarbonat durch eine hohe Härte, Festigkeit, Schlagresistenz und Steife aus. Auch ist Polycarbonat ein Stoff, der als witterungsbeständig und strahlungsresistent gilt. Trotzdem hat dieser Stoff nicht nur positive Eigenschaften, denn Polycarbonat ist relativ leicht entflammbar. Allerdings erlischt die Flamme umgehend und von selbst, nachdem die Zündquelle wieder entfernt wurde. Zudem ist der Stoff ein sehr guter Isolator gegen elektrischen Strom. Weiterhin ist dieser Stoff aber auch wasserfest und säurebeständig gegen einen großen Teil sogenannter neutraler Säuren sowie gegen einen großen Teil von Lösungsmitteln und weiteren Chemikalien. Hier kann es aber auch von der Konzentration abhängen, ob eine Reaktion – in welcher Hinsicht auch immer – erfolgt oder nicht.

Wo wird Polycarbonat verwendet?

Polycarbonat verfügt über eine Vielzahl von Anwendungsbereichen, da der Stoff eben auch zahlreiche positive Eigenschaften besitzt. So wird er unter anderem zur Herstellung von Flugzeugfenstern genutzt. Weiterhin sind hochwertige Brillengläser und Kontaktlinsen sowie die Abdeckungen verschiedener Leuchten, CDs und DVDs regelmäßig aus diesem Material gefertigt. Ebenso kann das Material für die Fertigung von Dichtungsringen in Militärfahrzeugen sowie von Autoscheinwerfern bzw. von sogenannten Streuscheiben verwendet werden.

Wie kann man Polcarbonat verarbeiten bzw. bearbeiten?

Polycarbonate sind hochwertige Materialien, deren Verarbeitung sich auch nach dem gewünschten oder zu erzielenden Endprodukt richtet. Dabei können sie mit allen verfahren be- oder verarbeitet werden, die bei Thermoplasten üblich sind. Dabei sollte aber noch drauf hingewiesen werden, dass sich die Polycarbonate kleben lassen und das es auch möglich ist, mit Hilfe von sogenannten Reaktionsharzklebstoffen diese Materialien zu kleben. Auch besteht die Möglichkeit einer Be- und Verarbeitung durch Hochfrequenz- und Ultraschallschweißen.

Gibt es Sicherheitshinweise in Hinblick auf das Polycarbonat?

Polycarbonate besitzen den Recyclingcode 07. Viele Polycarbonate dürfen in der EU nicht für Säuglingsprodukte, wie Fläschchen für Babies verwendet werden. Auch besteht der Verdacht, dass sie unter Hitzeeinwirkung giftige Stoffe freisetzen können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *